, Biller Mathias

Episches Elfmeterschießen

Unsere Ea Junioren nahmen dieses Wochenende am Hallenmaster in Eschenbach teil. Leider wurde auch unsere Truppe durch Corona und Quarantäne arg dezimiert. Ganze 6 Spieler machten sich freudig mit dem neuen Juniorenbus auf den Weg nach Eschenbach. Schnell wurde klar das der heutige Tag sehr streng werden würde. Die Aufstellung stand und Ersatzspieler gab es keine mehr.

Das erste Spiel gegen Willisau war bereits sehr ausgeglichen, konnte jedoch knapp mit 1:0 gewonnen werden. Auch die restlichen Gruppenspiele gegen Beinwil am See 4:0, FC Muri 3:1 und FC Sempach 4:0 wurden nicht nur gewonnen, sondern zum Teil auch mit Weltklasse Angriffen richtig dominiert. Die beiden Trainer und die zahlreichen Zuschauer wurden bestens unterhalten. Das wir keine Wechsel machen konnten rächte sich langsam. Einige Spieler hatten diverse kleine Blessuren, trotzdem gaben alle immer 120 % Einsatz!

Es folgten 2 epische Elfmeterschiessen.  Nachdem wir im Halbfinal gegen den FC Muri schnell mit 2:0 geführt hatten mussten wir leider kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen. Es mussten nun 3 Schützen fürs Elfmeterschiessen gefunden werden. Finja, Enzo und Liam übernahmen die Verantwortung fürs Team. Nach dem Finja und Enzo souverän versenkt hatten kam die Zeit von unserem an diesem Tag grossartigen Torwart Melvin.  Erst hält er souverän den 3. Elfmeter des FC Muri. Jedoch musste dieser wiederholt werden, weil der Schiedsrichter noch nicht gepfiffen hatte. Und tatsächlich hält Melvin auch den 2ten Elfmeter!! Nun musste ein sehr nervöser Liam nur noch treffen…. Die Rakete schlug oben links ein und unsere Jungs und Mädels feierten zu Recht den verdienten Final Einzug.

Im Finale lagen wir schnell mit 0:1 zurück, kämpften uns aber zum gerechten Ausgleich und auch das Finale musste im Elfmeterschiessen entschieden werden. Nachdem das ganze Team inkl. Torwart Ihre Elfmeter souverän verwandelt hatten musste wieder von vorne begonnen werden. Leider wurde dann unser 9ter Elfmeter gehalten und der FC Willisau stand als Sieger fest.

Nachdem alle Tränen getrocknet waren und wir den Pokal für den 2ten Platz in Empfang nahmen machten wir uns todmüde auf dem Heimweg.

Tolle Leistung eines tollen Teams. Gratulation !