> Zurück

3. Liga, Gruppe 3 - FC Malters: SC Reiden 2:0 (0:0)

Weber Stephan 30.03.2019

Nicht besser, aber effizienter

 

Die vorgezogene 3.-Liga-Partie zwischen dem zu Hause noch ungeschlagenen Leader Malters und dem Tabellenzehnten Reiden am Mittwochabend war offener, als es anhand der Tabellensituation zu erwarten gewesen wäre. Zwar besass der Spitzenreiter in der ersten Halbzeit die beste Chance des Spiels, als eine Kopfballrückgabe des SCR-Verteidigers Kevin Schmid etwas zu kurz geriet. Albjon Ajdini konnte davon jedoch nicht profitieren und vergab die grosse Torchance. Aufregender war die zweite Halbzeit. Mit dem ersten Angriff setzte SCR-Stürmer Liberat Gashi den Ball ins Netz, das Tor zählte jedoch nicht. Der Schiedsrichter entschied auf Abseits – zu Recht. Kurze Zeit später jubelten die Malterser. Ihr Topskorer Aidan Uebelmann erzielte mit einem straffen Schuss aus rund 20 Metern das 1:0. Es war nicht so, dass der Tabellenführer nun das Zepter übernahm. Im Gegenteil. Die Gäste wurden immer stärker und hatten bis knapp zehn Minuten vor Schluss mehrere gute Torchancen. Aber entweder wurden sie vergeben, vom gegnerischen Torhüter pariert oder es rettete wie in der 77. Minute die Torlatte nach einem Freistoss von Captain Beni Koch. Die Entscheidung sollte in der 82. Minute fallen. Erneut war es Aidan Uebelmann, der für seine Farben skorte. Es war bereits sein 19. Saisontreffer. Er fiel nach einem rasch und schnörkellos vorgetragenen Konter.

 

Oberei. – 180 Zuschauer. – SR Kqira. – Tore: 49. Uebelmann 1:0. 82. Uebelmann 2:0. – Malters: Pascal Gloggner; Suter, Zihlmann, Furrer, Bachmann; Gasser, Stübi, Birri, Ajdini, Neziri; Ruffieux (Uebelmann, Simon Gloggner, Calabrese, Albisser). – Reiden: Frei; Jetishi, Koch, Alessandro Cardoso, Schmid; Schuler, Gervasio, Glanzmann, Bösch, Tschopp; Gashi (Dettwiler, Stutz, Bill, Lorenzo Cardoso, Jukic).